Diese Seite drucken

Kursbeschreibung

Hatha:
In unseren Hatha Yoga Kursen findet ihr eine ausgewogene Mischung aus Atem- und Entspannungstechniken, einem Asana-Teil (Körperhaltungen), sowie Meditation und teilweise Mantren. Unsere Level I Kurse sind wohltuend und entspannend, bauen dabei aber auch die tiefliegenden Muskelschichten auf, um mit etwas gesammelter Übungspraxis dann auch in Level II Kurse wechseln zu können. Durch den ganzheitlichen Aufbau der Stunde ist es möglich, den Körper mental und physisch zu stärken, sowie eine tiefe Entspannung zu geniessen. Hatha Yoga

Ashtanga
Unterrichtet wird nach der 1. Serie des klassischen Ashtanga Yogas nach Sri K. Pathabi Jois. Die Stunden sind sportlich/dynamisch, die Asanas (Körperhaltungen) teilweise herausfordernd, aber auch individuell auf jeden einzelnen anpassbar, so dass selbst bei körperlichen Einschränkungen das Praktizieren von Ashtanga Yoga möglich ist. Das regelmäßige Üben der 1. Serie ermöglicht schnell ein neues, kraftvolleres Körpergefühl. Durch den speziellen Atem (Ujjayi), der uns durch die Asanas trägt führt uns Ashtanga Yoga gleichzeitig in eine wohltuende Bewegungsmeditation. Alle Gedanken kommen zur Ruhe. Ashtanga Yoga

Mysore (Ashtanga Yoga)
Mysore ist eine traditionelle Übungsform des Ashtanga Yogas, das gleichermaßen für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet ist. Fortgeschrittene üben frei (ohne Ansage) im eigenen Atemtempo, erhalten Adjustements und weitere Hilfestellungen des Lehrers. Anfänger und Yogis mit leichten Vorkenntnissen werden Schritt für Schritt in das Ashtanga Yoga System eingewiesen und individuell betreut.

Vinyasa
Vinyasa Yoga ist ein fließender, dynamischer Yogastil. Die einzelnen Asanas (Körperhaltungen) werden kreativ miteinander verbunden. Vinyasa bedeutet, die Bewegung an die Atmung zu koppeln. Ähnlich wie beim Hatha Yoga gibt es auch Pranayama- (Atemübungen) Elemente sowie weitere Entspannungsmethoden, der Fluss der Stunde ähnelt jedoch mehr dem Ashtanga Yoga. Vinyasa Yoga oder auch gerne als Power Yoga bezeichnet ist sozusagen sowohl vom klassischen Hatha Yoga also auch vom Ashtanga Yoga beeinflusst. Dieser moderne Yogastil nutzt auch gerne begleitend Musik in den Unterrichtseinheiten.Vinyasa Yoga

Schwangeren Yoga
Yoga für Schwangere zeigt den Weg zu einem ganz neuen Körpergefühl, einer guten Haltung und einer effektiven Atmung. Gerade mit fortschreitender Schwangerschaft haben viele mit Rückenproblemen oder auch mit Wassereinlagerungen zu kämpfen. Die Übungsauswahl im Yoga für Schwangere arbeitet gezielt präventiv gegen typische Probleme in der Schwangerschaft. Es schafft außerdem Energiedepots für die Geburt und die erste Zeit mit dem Baby - Wohltuendes, das auch später den normalen Alltag erleichtert! Schwangeren Yoga

Mama & Baby Yoga
Yoga mit Baby ist eine tolle Art Yoga gemeinsam zu praktizieren und dadurch die Bindung von Anfang an zwischen Baby und Mutter zu stärken und unterstützen. In dem Kurs werden sowohl wohltuende Übungen nur für das Baby, als auch für die Mama praktiziert. Dabei wird das Baby nie aus dem Fokus genommen sondern in jede Übung sei es durch Blickkontakt oder sanfte Berührungen mit eingebunden. Außerdem gibt es fließende Übungen, die Mama und Baby zusammen praktizieren und genießen können. Darüber hinaus unterstützen die gewählten Übungen die Muskelgruppen der Mutter, die nach der Geburt besonders gestärkt werden müssen. Wir empfehlen vorher den Yoga Rückbildungskurs oder einen anderen Rückbildungskurs vorher belegt zu haben. Der Kurs ist für Babys bis zum Krabbelalter geeignet. Mama und Baby Yoga

Kundalini
Kundalini ist eine sehr wirkungsvolle Form des Yoga. Die Yogaübungen (Kriyas) können ruhig und meditativ sein, aber auch sehr dynamisch und krafterfordernd. Die einzelnen Übungen kombinieren Konzentrationsübungen mit Atemtechnik und Körperhaltungen auf wirkungsvolle Weise. Ergebnis ist allgemeines Wohlbefinden, Ausgeglichenheit und Freude. Das Nerven-, Drüsen- und Immunsystem wird gestärkt und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Kundalini

Hormon Yoga
Hormon Yoga ist für Frauen vor, während und nach der Menopause. In den Wechseljahren zeigt der Name was Programm ist - nämlich der Wechsel und Wandel. Hormon Yoga zielt darauf ab, bekannten Wechseljahresbeschwerden wie z.B. Hitzewallungen, Schlafstörungen oder Depressionen gezielt entgegenzuwirken.  Hormon Yoga

Meditation
Es werden verschiedene Meditationstechniken praktiziert: Stille Meditation, Bewegungsmeditation, Mantra-Meditation, geführte Meditation und viele mehr. In jedem Fall eine Stunde, die dich näher zu dir selbst bringt, deinen Geist beruhigt und für mehr Klarheit sorgt.

Pilates
Durch das Zusammenspiel von Atmung, Bewegung und Aufmerksamkeit wird der Körper beim PILATES in eine harmonische Balance gebracht. Eine Kombination aus Dehn- und Kräftigungsübungen stärken und formen die Muskeln, verbessern die Haltung und fördern die Beweglichkeit. Besonderer Fokus liegt dabei auf der Körpermitte und der Tiefenmuskulatur. PILATES wirkt vitalisierend auf Körper und Geist. Ideal in Kombination mit anderen Yogastilen um aus der Mitte heraus noch kraftvoller und energetischer zu werden!